Menü überspringen

Demenz-Vortrag

Demenz

Das Wort Demenz kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „der Verstand ist weg“. Dies beschreibt kurz und prägnant, worum es bei diesem Krankheitsbild geht.

Am bekanntesten ist die Alzheimer Demenz, diese betrifft ca. 70% aller Demenzerkrankungen und deren Ursache ist völlig unklar. Die restlichen 30% haben andere Ursachen, wie z.Bsp. Durchblutungsstörungen im Gehirn.

Ab 80 Jahren erhöht sich das Risiko, an Demenz zu erkranken beträchtlich. Frauen erkranken häufiger als Männer an Demenz.

Woran erkenne ich eine beginnende Demenz?

- zunehmende Vergesslichkeit
- Schwierigkeiten bei Alltagsaktivitäten (kochen, einkaufen, ...)
- Sprachstörungen
- Orientierungsprobleme (man kennt sich im eigenen Dorf nicht mehr aus, man findet nicht mehr heim)
- Störungen des Denk- und Urteilsvermögen
- Stimmungsschwankungen
- Persönlichkeitsstörungen
- Antriebslosigkeit

All diese Zeichen können zu einer beginnenden Demenz gehören, die Betroffenen ziehen sich oft zurück oder versuchen diese Symptome zu überspielen.

Wichtig ist nun die Diagnosestellung. Je früher, desto besser!!!

- Der erste Weg führt zum Hausarzt, um anschließende abklärende Untersuchungen zu planen.
- Neurologische Abklärung
- Gedächtnisambulanz für eine genaue Diagnoseerstellung
- Psychiatrische Abklärung (nur ein Psychiater kann diese Diagnose schlussendlich stellen)
- evtl. medikamentöse Einstellung

Ganz wichtig ist hier zu erwähnen, dass Demenz nicht heilbar ist, aber der Verlauf mit speziellen Medikamenten verlangsamt werden kann.

 

Wo finden Betroffene/Angehörige Hilfestellungen?

beim Sozialsprengel
- Information
- Hilfe bei täglichen Aktivitäten
- Stunden- oder Nachmittagsbetreuungen zur Entlastung der Angehörigen
bei Vereinen (PSP, VAGET;...) und Selbsthilfegruppen
bei der Gedächtnisambulanz in Innsbruck

 

Was kann man vorbeugend gegen Demenz tun?

- Ausgewogene Ernährung (Omega 3 Fettsäuren in Fisch, Leinöl, Nüssen,...)
- Gedächtnistraining verbessert merklich die Leistungsfähigkeit des Gehirns. Dabei ist wichtig, unterschiedliche Bereiche abzudecken (Rätsel,Sudoku, räumliches Verstehen, Merkfähigkeit,...) und sich nicht nur auf einen Bereich beschränken.

made by mediawerk
Sie sind hier: Leistungen / Demenzbetreuung / Demenz-Vortrag